Hammerklavierfestival – „Gluck-Seligkeit“

Schloss Frohnburg
Hellbrunner Allee
Datum: 17.11.2017
Beginn: 18:30 Uhr


Christoph Willibald Gluck  (1714-1787)

aus „Klopstocks Oden und Lieder“
Die Frühen Gräber
Die Sommernacht

Marianna Herzig, Sopran
Yukie Yamazaki, Hammerflügel

 

Franz Schubert (1797-1828)

Lieder
Die Frühen Gräber (Klopstock)
Die Sommernacht (Klopstock)

Marie-Dominique Ryckmanns, Sopran
Yukie Yamazaki, Hammerflügel

 

Christoph Willibald Gluck

aus „Die Pilger von Mekka“
Arie des Calendar „Unser dummer Pöbel meint“

Konstantin Riedl, Bariton
Carlos Goicoetxea, Hammerflügel

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Zehn Variationen für Klavier solo über „Unser dummer Pöbel meint“, KV 455
aus „Die Pilger von Mekka“ von Chr. W. Gluck

Aurelia Visovan, Hammerflügel

 

Christoph Willibald Gluck

aus: „Der bekehrte Trunkenbold“
Arie des Zipperlein „Ah welch vortrefflicher Wein“

Markus Ennsthaler, Tenor
Almira Kreimel, Klavier

 

Christoph Willibald Gluck

aus „Le Diable à quatre“
Arie der Margot „Je n‘aimais pas le tabac“

Amèlie Hois, Sopran
Carlos Goicoetxea, Hammerflügel

 

Christoph Willibald Gluck

aus „Orfeo ed Euridice“ (Wien1762)
Arie des Orfeo „Che farò senza Euridice?“
Arie des Orfeo „Chiamo il mio ben cosi“ (Verzierungen von Gaetano Guadagni)

Bethy Yeaman, Sopran
Almira Kreimel, Klavier

 

Johann Ludwig Dussek (1760-1812)

Großer Marsch aus „Alceste“ für Klavier solo

Carlos Goicoetxea, Hammerflügel

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Andantino in Es, KV 236 für Klavier solo

(Thema aus „Alceste“ von Chr. W. Gluck)
Arie der Alceste „Non vi turbare, no“, KV 236
(aus „Alceste“ von Chr. W. Gluck)

Marianna Herzig, Sopran
Wolfgang Brunner, Hammerflügel

 

Camille Saint-Saëns (1835-1921)
Caprice sur les airs de ballet d‘Alceste de Gluck

Almira Kreimel, Klavier